Der Kampf gegen Schuppen

Man wird in jedem Lebensalter unabhängig vom Geschlecht von diesem störenden Problem betroffen. Schuppen zählen zu den ärgerlichsten Haarproblemen besonders im Winter.

Kampf-gegen-SchuppenLeider haben die kalten Jahreszeiten den Nachteil, dass sie eine Menge Probleme mit Temperaturschwankung verursachen. Nach der Kälte im Draußen kann die warme Raumluft schon welche Haarprobleme hervorrufen, die vom Schwitzen in der Kappe oder von der trockenen Luft durch die Heizung noch weiter erhöht werden. Die Kopfhaut trocknet sich ganz aus und nach kurzer Zeit beginnt die Schuppenbildung. Wenn man die Haare nicht richtig trocknet muss man auf jedem Fall damit rechnen, da sich die Kopfhaut in der niedrigen Wintertemperatur sehr schnell erkältet.

So Viele müssen mit dem Gespenst der Schuppenbildung von Zeit zu Zeit wieder kämpfen, die nicht nur ein unangenehmes Phänomen ist, kann aber sicherlich spektakulär und so verwirrend sein. Aber was können wir dagegen tun? Zunächst einmal ist es wichtig, auf die Vorbeugung zu achten, das Haar richtig zu trocknen, und natürlich Antischuppen Shampoo oder Haarmaske zu benutzen, die die ausgetrocknete Kopfhaut ernähren. Wenn jedoch bereits etabliert ist, sollte man dagegen so früh wie möglich den Kampf mit ihm aufnehmen, um diese unangenehme Haarerkrankung so schnell wie möglich zu heilen.

Man kann spezielle Produkte erhalten, die gegen Schuppen wirken oder man kann auch hausgemachte Haarpflege Salben ausprobieren. Herstellen sie eine feine Paste aus eingeweichter Bockshornklee und reiben Sie sie in die Haare ein. Die gleiche vorteilhafte Wirkung hat die Kokosölmassage vor dem Waschen, und die gleiche Anti-Schuppen Wirkung wird von einem Zwiebeltee beim Ausspülen ausgeübt. Die Heilungszeit hängt natürlich bei jedem von der Schuppenmenge ab. Es wurde gesagt, dass dies eine der ärgerlichsten Haarprobleme sei, man muss aber wissen dass eine schwereres Problem, nämlich der Haarausfall besteht.

Wenn man auf die richtige Haarpflege nicht achtet, kann dieser Prozess leicht beginnen. Natürlich können viele Ursachen von Haarausfall im Hintergrund stehen, deshalb ist es wichtig rechtzeitig um die Hilfe von Experten zu bitten. Wenn man z.B. an einem erblich bedingten Haarausfall leidet, kann die Haartransplantation eine Lösung dafür bieten.

Besuchen sie unsere Haarklinik um mehr über Ihre Haarerkrankungen und über die möglichen Behandlungen zu erfahren:

La Porta HairHungary – Unser Beruf ist Ihr Haar!
E-mail: info@laportabp.net
Telefon: +41 78 8858581 (Schweiz)
Telefon: +36 30 2990769 (Ungarn)

Der Kampf gegen Schuppen
5 (100%) 2 votes